Notfallkarte Pflege

Notfallkarte für pflegende Angehörige

Warum eine Notfallkarte wichtig ist

Was ist wenn du als pflegender Angehöriger gerade unterwegs bist und dir etwas passiert? Dir geht es so schlecht, dass du niemand informieren kannst.

Was ist dann mit deinem Pflegling?

Genau für solche Fälle ist die Notfallkarte gedacht.

Sie enthält eine Information darüber, wer benachrichtigt werden soll, wenn dir etwas unvorhergesehenes zustößt und du nicht mehr in der Lage bist dich zu artikulieren.

Achtung: Auch als Mutter mit jüngeren Kindern macht eine solche Notfallkarte Sinn.

Woher bekommst du eine Notfallkarte ?

Du kannst dir eine solche Karte einfach selbst erstellen oder hier eine der Vorlagen herunterladen.

Die Karten gibt es in schwarz/weiß oder farbig mit unterschiedlichen Texten.

Notfallkarte Pflege

Notfallkarte Pflege Vorlagen zum Ausdrucken (PDF)

Du kannst dir dabei aussuchen, welche vom Inhalt besser zu dir passt.

Schneide die passende Karte aus, falte sie in der Mitte und klebe sie zusammen. So erhälst du eine etwas verstärkte Karte. Nichtzutreffendes kannst du auch durchstreichen (wie z.B. Tochter oder Sohn) und fehlende Informationen eintragen.

Alternativ kannst du die Karte aber auch einfach nur falten und in der Mitte weitere, dir wichtige Informationen, hinterlegen.

Auch in Apotheken gibt es fertige Notfallkarten.

Welche Informationen müssen auf der Notfallkarte vorhanden sein?

  • Dass du Hauptpflegeperson deines Pfleglings bist
  • Wer im Notfall anzurufen ist (Name und Telefonnummer des Notfallkontakts)
  • Ggf. auch wo dein Pflegling sich befindet, Adresse (falls der Notfallkontakt nicht erreicht werden kann)

Achte darauf, dass die von Dir hinterlegten Informationen leserlich sind. Die Telefonnummer sollte eindeutig identifizierbar sein.

Wer ist der Notfallkontakt?

Der Notfallkontakt ist eine Person, die im Notfall für dich einspringen kann. Idealerweise kann sie deinen Pflegling übergangsweise auch pflegen.

Besprich aber vorab mit deinem Notfallkontakt, dass du ihn auf der Karte nennen wirst und frag ihn, ob er damit einverstanden ist.

Kläre auch, wie dein Notfallkontakt im Notfall in die Wohnung gelangen kann (Zweitschlüssel, oder Information darüber, wo sich ein Zweitschlüssel befindet).

Wo sollte sich die Notfallkarte befinden?

Am Besten in deinem Portemonnaise. Um auf sie aufmerksam zu machen kannst du sie direkt neben deinem Personalausweis platzieren. Ggf. klebst du ein Post-it auf deinen Personalausweis, der auf die Karte verweis mit dem Hinweis:

Bitte Notfallkarte beachten!

Aktualisieren der Daten auf der Notfallkarte

Vergiss nicht, wenn sich in der Notfallkontaktperson Änderungen ergeben, die Notfallkarte zu aktualisieren. Sonst wird im Notfall die falsche Person angerufen.

Wie machst du es deinem Notfallkontakt einfacher, sich einen Überblick zu verschaffen?

Hinterlege an einem sichtbaren Ort die alle relevanten Informationen zu deinem Pflegling. Ggf. erstellst du eine Notfallmappe, in der die Informationen hinterlegt sind.

Zum Thema Notfallmappe wird es hier einen weiteren Beitrag geben.

Weitere Informationen zum Thema Notfall


Quelle: inklusion-pflege.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.