Nicht alleine trauern

Nicht alleine trauern

Das ist der Leitspruch der Trauerbegleiterin Alexandra. In einem Interview beim Bloggerstammtisch hat sie Einblicke in ihre Arbeit gewährt.

In dem Interview geht es unter anderem darum:

  • wie sie Trauerbegleiterin geworden ist
  • welche Hilfen es für Trauernde gibt und
  • was es mit ihrem Podcast auf sich hat

Hier gelangst du zu dem Originalbeitrag mit dem Interview von Bloggerstammtisch (externer Link) vom 11.10.2019.

Der Podcast von Alexandra nennt sich “Todcast” (externer Link). Darin geht es um Tod, Tabus, Sterben und Leben.

Sie hat bereits einige Episoden des Podcasts online gestellt. Jeder einzelne Podcast geht über 45 Minuten. Ein besonders interessanter ist in diesem Zusammenhang der über Jule, und wie sie sich das Recht zu Trauern erkämpft hat.

Wie es ihr nach dem Tod ihres Bruders ergangen ist. Hier unter Episode 8: Jule (externer Link) kannst du direkt auf diese Folge gelangen.

Ein weiterer ist der über Rebecca, wie diese Angst und Trauer schon ihr Leben lang begleiten und warum es wichtig ist vorzusorgen. Diese Episode findest du mit dem Namen “Episode 10: Rebecca“.

Todcast-Episode 14 handelt von Anja. Diese hat in ihrer Trauer sogar einen eigene Blog gegründet. Ihr Blog soll dabei anderen bei ihrer Trauerbewältigung helfen. Letzendlich hat sie sogar ein Buch über das Thema “untröstlich sein” geschrieben.

Möchtest auch du über deinen Trauerfall im Podcast berichten, um anderen damit Mut zu machen? Dann kannst auch du dich bei Alexandra melden. Berichte gerne in den Kommentaren.

Oder bist du gerade selbst in einer Trauerphase?

Dann kannst du bei Alexandras Trauerspaziergängen teilnehmen. organisiert werden sie über die Diakonie-Hospiz Wannsee. Die Spaziergänge finden in Berlin Wannsee statt. Dieses Angebot ist übrigens kostenlos. Es ist einmal im Monat verfügbar. Jeden 3. Samstag im Monat. Um Veränderungen nicht zu verpassen kannst du unter “Termine” Alexandras Webseite nachschlagen.

Falls auch du an einem dieser Trauerspaziergänge teilgenommen hast berichte uns und unseren Lesern gerne, wie es dir dabei ergangen ist.


Textquelle: inklusion-pflege.de
Bildquelle: Bild von Thanks for your Like • donations welcome (externer Link) auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.