Bücherregal

Über eine blinde Anwältin

Eine blinde Juraabsolventin in Äthiopien ist Aktivistin für Inklusion. Von der Right Livehood Award Stiftung geehrt, der als alternativer Nobelpreis gilt, gründete sie eine Organisation, die für Inklusion und direkte Unterstützung behinderter Menschen einsteht. Ihr Ziel ist es, bei den behinderten Menschen den Fokus auf ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zu setzen und diese weiterzuentwickeln.

Link zum Originalbeitrag von der neuen Züricher Zeitung (externer Link) vom 27.01.2018

Bildquelle: Bild von Jörg Möller (externer Link) auf Pixabay (externer Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.